vom: 08. Februar 2014
 

Schon die Stadtmusikanten sagten „etwas besseres als den Tod finden wir überall“. Die vier berühmtesten Bremer erwarten täglich Gäste aus der ganzen Welt. Aus dem Dunkel der Vorzeit ist Bremen hervorgegangen und dafür steht die Sage von der Gluckhenne, die wir an der Rathausfassade entdecken. Der Marktplatz mit seinen historischen Gebäuden, der Dom, das Rathaus (Weltkulturerbe), die Patrizierhäuser, das Haus der Kaufleute sind wie ein Kulturkarusell mit vielen Geschichten, die auch Heine und Ringelnatz zu poetischen Versen beflügelten. In der Böttcherstraße, ehemals eine Fassmacherstraße, heute ein Gesamtkunstwerk der 20er Jahre, begegnen wir der Malerin Paula Modersohn Becker, die von Rainer Maria Rilke „wortmalerisch“ ins Bild gesetzt wird. Und hier steigen wir in den Himmelssaal hinauf und bewundern die einzigartige Atmosphäre dieses Baudenkmals. Im Schnoor begegnen wir Bremer Originalen, deren Lebensweisheit uns ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Und das ist noch nicht alles, lassen Sie sich überraschen…

Augen- und Ohrenschmaus und anschließend gibt es in einem original Bremer Lokal Gaumenschmaus. Ob Fisch, Fleisch oder Vegetarisch entscheiden Sie.

 

  • ab 10 Personen € 31,00 pro Person

  • ab 16 Personen € 29,00 pro Person

  • ab 22 Personen € 27,00 pro Person

 

Die Preise beinhalten eine Führung von ca. 2 Std. und das Essen, exklusive Getränke.

 

Gerne beziehen wir Ihre individuellen Wünsche mit ein.

 




vom: 07. Februar 2014
 
Eine Führung durch die Altstadt der besonderen ART mit der
Schauspielerin und Gästeführerin Kirsten Vogel
Dabei treffen wir auf den Dom, das Rathaus (UNESCO
Welterbe), das Haus der Kaufleute, die Böttcherstraße, die
maritime Meile und den Schnoor. Und mittendrin begegnen wir
der Moderne der letzten 100 Jahre. Dem Bildhauer Gerhard
Marcks in seinen Stadtmusikanten und weiteren Skulpturen,
dem französischen Künstler Alfred Manessier in den
Glasmalereien in der Liebfrauenkirche, dem Bildhauer und
Architekten Bernhard Hoetger im Gesamtkunstwerk
Böttcherstraße und der Pionierin der Moderne, der Malerin Paula
Modersohn-Becker in den Museen Böttcherstraße.
Kosten: 140,00€ (ca. zweistündge Führung zzgl. 19% MwSt)
Auf Wunsch gibt es anschließend die Möglichkeit in einem
original Bremer Lokal zu speisen.
Zur Auswahl stehen, der original Bremer Pannfisch mit Bratkartoffeln,
ein Fleisch- oder ein Vegetarisches Gericht.
 
 
 
Die Preise beinhalten eine Führung von ca. 2 Stunden, 19%
MwSt und das anschließende Essen, exklusive Getränke.

Gerne beziehen wir Ihre Wünsche mit ein.

Manessier "Pfingstfenster" in der Liebfrauenkirche



vom: 02. Februar 2014
 

Am 8. Februar jährt sich der Geburtstag von Paula Modersohn-Becker

Paula zur Feier

Paula Modersohn-Becker in ihren Bildern, Tagebüchern, Briefen und Texten von Rainer Maria Rilke. In Szene gesetzt von der Schauspielerin Kirsten Vogel

Im Haus Paula Becker

Schwachhauser Heerstraße 23

Sonntag, 8. Februar 2015

15 Uhr

Eintritt: 8 € (Karten an der Tageskasse)


 




vom: 26. November 2013
 

 

Sie suchen außerhalb des Weihnachtstrubels nach einer Möglichkeit mit Ihrem Team oder Kollegen eine entspannte und genüssliche Zeit zu verbringen?

Wie wäre es mit einer Entdeckungstour durch Bremen! Als Schauspielerin und Gästeführerin setze ich Bremen in Szene. In einer individuell geplanten Stadtführung erfülle ich Ihre Wünsche.

Lassen Sie sich von diesen Angeboten inspirieren...

 

Bremen genüsslich – eine Schlemmertour durch die Altstadt

Eine Führung durch die Altstadt der besonderen Art

Während der Führung speisen wir in ausgewählten Bremer Restaurants und zwischen den Gängen erkunden wir die Bremer Altstadt. Dabei treffen wir auf die weltberühmten Bremer Stadtmusikanten, das Bremer Rathaus (Weltkulturerbe), die einmalige Böttcherstraße, das Schnoorviertel, die maritime Meile und vieles mehr. Ab 6 Personen 51,00 €, ab 17 Personen 48,00 € pro Person
Die Restaurants sind Bremen typisch, haben jedes für sich eine besondere Geschichte. Die Auswahl der Speisen (Drei Gänge Menü) ist qualitativ hochwertig und es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

 

Bremen nach Wunsch...

  • Bremen klassisch

  • Bremen maritim

  • Bremen literarisch

  • Bremen überraschend – für Bremer, die sich überraschen lassen wollen

Ein Rundgang durch die Altstadt mit kulinarischen Genüssen

Genießen Sie im Anschluss an die Führung in einem original Bremer Lokal den Bremer Pannfisch mit Bratkartoffeln. Für Fleischesser gibt es Medaillons mit Bratkartoffeln. Ab 10 Pers. 31,00 €, ab 16 Pers. 29,00 €, ab 22 Pers. 27,00 € pro Pers.

 

Kohltour historisch

Eine Führung durch die winterliche Altstadt mit wärmenden Zwischenstopps und anschließend so richtig lecker Kohl und Pinkel…

Preise auf Anfrage

 

 

 

 

 

 




vom: 26. November 2013
 

Sie suchen nach einer außergewöhnlichen Geschenkidee für Ihre Lieben?

Wie wäre es mit einer Entdeckungstour durch Bremen! Als Schauspielerin und Gästeführerin setze ich Bremen in Szene. In einer individuell gestalteten Stadtführung erfülle ich Ihren Bremenwunsch. Ihr Bremenweihnachtspaket packe ich nach Ihren Wünschen und gestalte Ihnen einen liebevollen Gutschein. Lassen Sie sich von meinen Führungen inspirieren und nennen Sie mir Ihre Wünsche…




vom: 19. August 2013
 

Heute habe ich eine Probeführung mit Freunden zu einem neuen Thema gemacht.

Das Thema ist Licht, vielleicht nenne ich die Führung "Licht ist Liebe", so beginnt ein Gedicht von Christian Morgenstern oder "Lichtorte"

Rainer Maria Rilke hat die Eigentümlichkeit dieser Landschaft hier in Bremen und speziell in Worpswede einmal so beschrieben:

"Es ist ein seltsames Land. Wenn man auf dem kleinen Sandberg von Worpswede steht, kann man es ringsum ausgebreitet sehen, ähnlich jenen Bauerntüchern, die auf dunklem Grund Ecken tief leuchtender Blumen zeigen. Flach liegt es da, fast ohne Falte, und die Wege und Wasserläufe führen weit in den Horizont hinein. Dort beginnt ein Himmel von unbeschreiblicher Veränderlichkeit und Größe. Er spiegelt sich in jedem Blatt. Alle Dinge scheinen sich mit ihm zu beschäftigen; er ist überall. Und überall ist das Meer. Das Meer, das nicht mehr ist, das einmal vor Jahrtausenden hier stieg und fiel und dessen Düne der Sandberg war, auf dem Worpswede liegt. Die Dinge können es nicht vergessen. Das große Rauschen, das die alten Föhren des Berges erfüllt, scheint sein Rauschen zu sein, und der Wind, der breite mächtige Wind, bringt seinen Duft. Das Meer ist die Historie dieses Landes. Es hat kaum eine andere Vergangenheit."

Der erste Lichtort ist der "Himmelssaal" von Bernhard Hoetger.
Hier geht es um ein Besinnen auf eine Kultur, die versunken ist, die hier in dieser Landschaft einmal gelebt hat, die germanische Kultur. Diese Kultur hatte ihre Heiligtümer in der Natur und ganz besonders im Licht, im universellen Licht und es gibt ein Überbleibsel an diesem Haus Atlantis in der Böttcherstraße, das auf die drei Nornen, den Schicksalsgöttinnen, in der Edda hinweist.

Zweiter Lichtort sind die Fenster von Alfred Manessier in der Liebfrauenkirche.
Diese abstrakten Fenster haben eine Lichtdramaturgie oder wie Manessier es sagte, in diesen Fenstern singt das Licht mit den Jahreszeiten, mit diesem schnell wechselnden Licht von Sonne, Wind und Wolken hier im Norden. Manessier ist ein französischer Künstler und er ist neben Paula mein zweites Herzensthema...in einem Herzen ist ja viel Platz :-)

Dritter Lichtort ist eine Installation in der Bremer Kunsthalle von James Turrell "Above-Between-Below", eine permanente Licht-Installation durch drei Etagen.

Diese Führung ist für Gruppen ab 8 Personen buchbar.
 




vom: 17. März 2013
 

Das besondere Osterei zum Verschenken und selber genießen…wir freuen uns auf Euch/Sie…

 

 „Kabarett am gedeckten Tisch“

mit Kirsten Vogel und Jürgen Hoppe

Lokales – Zeitgemäßes – Poetisches zu einem vegetarischen 3gänge Menü

Karten im Vorverkauf 42 € unter 04792 953061

31.03.2013 Ostersonntag

um 19 Uhr im moma caféhaus

Straßentor 1 – 27726 Worpswede

Das Menü

Grüne Petersilienwurzelsuppe mit Granatapfel

Bärlauchspätzle mit Mozzarella und Salat

Ausgebackene Apfelringe mit Vanilleeis

 

 




vom: 28. Februar 2013
 

Eine Führung durch die Altstadt voller Überraschungen.  Spannend, unterhaltsam, interessant. Dabei fahren wir Kulturkarussell, entdecken die Glücksformel, lassen uns von interessanten Frauen anziehen und kosten Leckereien.

Und natürlich treffen wir auf die vier berühmtesten Bremer - das Rathaus (Weltkulturerbe) - dem Roland - der Dom - das Haus der Kaufleute, der Schüttung - die Böttcherstraße - die maritime Meile und den Schnoor

und Sie dürfen mir gerne Löcher in den Bauch fragen...




vom: 19. Februar 2013
 

Mitten in der Fastenzeit denke ich an ein vegetarisches Menü.
Ja, und damit möchte ich schon einmal eine Veranstaltung am Ostersonntag, 31.03.2013 im cafehaus-moma in Worpswede um 19 Uhr ankündigen...
"Kabarett am gedeckten Tisch"
mit Kirsten Vogel und Jürgen Hoppe
Lokales-Zeitgemäßes-Poetisches
zu einem
3gänge Menü
zum Preis von 42 €
der Vorverkauf beginnt sofort
unter der Telefonnummer
04792 953061




vom: 03. Februar 2013
 

Am 8. Februar jährt sich der Geburtstag von Paula Modersohn-Becker

Paula zur Feier

„...mein Leben ist ein Fest, ein kurzes intensives Fest“ PMB Tagebuch 26. Juli 1900

Paula Modersohn-Becker in ihren Bildern, Tagebüchern, Briefen und Texten von Rainer Maria Rilke. In Szene gesetzt von der Schauspielerin Kirsten Vogel

Im Haus Paula Becker

Schwachhauser Heerstraße 23

Sonntag, 10. Februar 2013

15 Uhr

Eintritt: 8 € (Karten an der Tageskasse)

 




Seiten