Bremen literarisch - Ein Rundgang durch die Altstadt mit Geschichten, Sagen, Poesie und Gaumenschmaus

Schon die Stadtmusikanten sagten „etwas besseres als den Tod finden wir überall“. Die vier berühmtesten Bremer erwarten täglich Gäste aus der ganzen Welt. Aus dem Dunkel der Vorzeit ist Bremen hervorgegangen und dafür steht die Sage von der Gluckhenne, die wir an der Rathausfassade entdecken. Der Marktplatz mit seinen historischen Gebäuden, der Dom, das Rathaus (Weltkulturerbe), die Patrizierhäuser, das Haus der Kaufleute sind wie ein Kulturkarusell mit vielen Geschichten, die auch Heine und Ringelnatz zu poetischen Versen beflügelten. In der Böttcherstraße, ehemals eine Fassmacherstraße, heute ein Gesamtkunstwerk der 20er Jahre, begegnen wir der Malerin Paula Modersohn Becker, die von Rainer Maria Rilke „wortmalerisch“ ins Bild gesetzt wird. Und hier steigen wir in den Himmelssaal hinauf und bewundern die einzigartige Atmosphäre dieses Baudenkmals. Im Schnoor begegnen wir Bremer Originalen, deren Lebensweisheit uns ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Und das ist noch nicht alles, lassen Sie sich überraschen…

Augen- und Ohrenschmaus und anschließend gibt es in einem original Bremer Lokal Gaumenschmaus. Ob Fisch, Fleisch oder Vegetarisch entscheiden Sie.

 

  • ab 10 Personen € 33,00 pro Person

  • ab 16 Personen € 31,00 pro Person

  • ab 22 Personen € 29,00 pro Person

 

Die Preise beinhalten eine Führung von ca. 2 Std. und das Essen, exklusive Getränke.

 

Gerne beziehen wir Ihre individuellen Wünsche mit ein.